Gr
 
Kunst an der Universität Bremen · Große Treppe des Aufstiegs


„Große Treppe des Aufstiegs”

Standort: Gebäude GW 2, Haupttreppe
KünstlerInnen: Jimmi Diethelm Paesler zusammen mit Studierenden
Datum: 1980
Größe: 6x10 m

Das Wandbild trägt den Titel „Große Treppe des Aufstiegs” (auch „Der Weg nach oben”). Es handelt sich um eine Auftragsarbeit der Universitätsleitung. Thema sollte die Darstellung der Studiensituation an der Universität aus Sicht der Studierenden sein.

Das Foto zeigt das Wandbild „Große Treppe des Aufstiegs”. Es wurde 1980 von dem Bremer Kuenstler Jimmi D. Paesler und Studierenden der Universitaet gemalt. Aufgenommen im August 2006. - Bitte anklicken! Gemalt wurde das Bild von KunststudentInnen unter Leitung des Bremer Malers und damaligen Lehr­beauftragten Jimmi D. Paesler. Der Malaktion vorausgegangen war eine Auseinandersetzung mit dem Themenkreis „Öffentlichkeit und Erfahrung” im Rahmen des Projektes „Wandmalerei im außerschulischen Bereich”. Die drei Ebenen des Bildes – das eigentlich ein Bild im Bild ist - spiegeln diesen Entstehungsprozess wider: 1. eine Diskussionsgruppe von Studierenden (unten rechts), 2. das Thema selbst, die Studiensituation, 3. eine Betrachtergruppe (unten links).
Bei der Betrachtergruppe, den „Grauen Männern” handelt es sich um ein Bildzitat. Zitiert wird aus dem Bild „Die Erwartung” (1935) des surrealistischen Malers Richard Oelze (1900-1980).
Das Thema „Studiensituation” wird durch die Figuren auf der Treppe dargestellt. Es sind verschiedene Typen, die mit unterschiedlichem Erfolg versuchen, die Treppe zu erklimmen, das Studium zu meistern und den Eintritt ins berufliche Leben zu schaffen. Oben lockt die Studierenden das Tor zur Weisheit und zum Erfolg. Aus dem Spalt bricht gelbes Licht der Verheißung. Allerdings, so der ehemalige Kunstprofessor Klaus Matthies (1989), „bleibt ungewiß, ob es sinnvoll ist und ob es sich letztlich lohnt, die Mühe des Studierens auf sich zu nehmen und durchzustehen.”

Im Herbst 2016 hat die Pressestelle der Universität ein Interview mit Jimmi D. Paesler über die Entstehungsgeschichte des Wandbildes geführt, das leider nur noch im Intranet der Uni zur Verfügung steht.

Universitätsarchiv Bremen

  © 2008 · Universitätsarchiv Bremen · E-Mailemail senden
l>