Gr
 
Kunst an der Universität Bremen · Recht und Gerechtigkeit


Wandmalerei „Recht und Gerechigkeit”

Standort: Gebäude GW 1, Juridicum
Künstlerin: Edeltraut Rath
Datum: 2007
Größe: 4 Wandflächen

Die Aufnahme zeigt einen Teil des Wandbildes
Seit März 2007 werden die JurastudentInnen im Erdgeschoss des Gebäudes GW 1 mit leuchtend bunten Paragrafenzeichen und den Begriffen „Recht” und „Gerechtigkeit” in rund 40 verschiedenen Sprachen begrüßt. Gestaltet hat die farbenfrohen Wandflächen die in Hastedt lebende Künstlerin Edeltraut Rath. Die Übersetzungen der Rechtswörter erhielt sie größtenteils von den Studierenden des Fachbereichs Rechtswissenschaften.

Die Aufnahme zeigt einen Teil des Wandbildes Das Kunstwerk besteht aus vier bemalten Wandflächen. Den zwei Wänden mit den Schriftzeichen stehen zwei Wandflächen mit verfremdeten Paragrafenzeichen gegenüber. Dieses dialogische Prinzip von Frage und Antwort - question   et   résponse - dient in der Rechtssprechung der Wahrheitsfindung.
Das Projekt wurde mit der finanziellen Unterstützung des Senators für Kultur, Referat Kunst im öffentlichen Raum, von Sponsoren und der Universität ermöglicht und am 22. März 2007 in Anwesenheit der damaligen Kulturstaatsrätin Elisabeth Motschmann der Öffentlichkeit übergeben.


Universitätsarchiv Bremen

  © 2008 ·Universitätsarchiv Bremen · E-Mailemail senden
l>